Rathaus Rathaus

    Aktuelles

    Grüße der Bürgermeisterin

    Grüße der Bürgermeisterin

    Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

    im Jahr 2017 ist in unserer Stadt sehr viel passiert, und es sind wichtige und zukunftsweisende Infrastrukturprojekte eingeleitet bzw. umgesetzt worden. Ich nutze diesen Neujahrsgruß, um Sie hierüber zu informieren und Ihnen einen Ausblick auf das neue Jahr 2018 zu geben:

    Engagement

    Engagiert hat das Jahr 2018 begonnen, denn die Schneverdinger Ehrennadel wurde kürzlich zum 14. Mal verliehen. Mit der Ehrennadel 2017 wurden Margarete Hartig, Heinrich Riebesell, Günther Röhrs und Wolfgang Schubert für ihr herausragendes, vielfältiges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

    Gewürdigt wurden im November die Verdienste unseres Ratsvorsitzenden Dieter Möhrmann, der seit 45 Jahren Mitglied des Stadtrates ist und sich Jahr für Jahr zusammen mit den Ratsfrauen und Ratsherren für die Belange der Bürgerinnen und Bürger sowie unserer schönen Stadt einsetzt.

    Im Rahmen der Sportlerehrung haben wir 125 Aktive sowie 25 Trainer und Betreuer für ihre überragenden sportlichen Leistungen im Einzel- und Mannschaftssport geehrt.

    Eine große Herausforderung stellt die Integration der bei uns lebenden Flüchtlinge dar, die uns alle über Jahre intensiv beschäftigen wird. Ich bin deshalb sehr dankbar für den außerordentlichen Einsatz der vielen, vielen Ehrenamtlichen, des Rates und der Verwaltung. Es muss unser Ziel sein, die Menschen zu befähigen, sich in unsere Gesellschaft einzubringen und sie auch mitzugestalten. Dazu gehört zuallererst der Erwerb hinreichender Sprachkenntnisse, aber auch die Teilhabe an Schule, Ausbildung und Erwerbsleben sowie dem vielfältigen Kultur- und Sportleben in unseren Vereinen.

    Zudem dürfen wir nicht vergessen, dass es auch noch andere bedürftige Menschen in unserer Stadt gibt, die es zu unterstützen gilt. Darum habe ich mich sehr über die erfolgreiche dritte Wunschbaum-Aktion gefreut. Auch stehen viele Vereine, Kirchengemeinden, Unternehmer und Kreditinstitute helfend zur Seite. Insoweit gilt mein Dank all denjenigen, die sich unermüdlich engagieren.

    Besorgniserregend und völlig inakzeptabel sind die Aggressionen gegenüber Einsatzkräften wie Polizei, Feuerwehr oder Rettungskräften. Auch unsere Feuerwehren haben an Unglücksorten zunehmend mit aggressivem, ignorantem Verhalten von Gaffern zu tun. Es gilt, dieses Verhalten konsequent zu verfolgen und zu ahnden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Feuerwehren, die Polizei- und Rettungskräfte, die für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt sorgen.  

    Infrastruktur und Mobilität 

    Ich freue mich sehr, dass im September der erste Spatenstich für die Erschließung der sogenannten „Weißen Flecken“ durch unsere Stadtwerke erfolgt ist. Mit diesem flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes können wir eine ganz wesentliche Lücke schließen. Sie wissen es alle aus eigener Anschauung: Ohne schnellen Internet-Zugang zu Hause oder im Büro fehlt ein Infrastrukturelement, das für die Bewältigung des beruflichen und privaten Alltags sowie für den Wert der Immobilien inzwischen von großer Bedeutung ist. Insofern gilt mein Dank dem engagierten Team der Stadtwerke.

    Der Bürgerbus fährt und fährt und fährt dank engagierter Fahrerinnen und Fahrer sowie Vorstandsmitglieder. Steigende Fahrgastzahlen untermauern den Erfolg des Vereins.

    Noch ein Erfolgsprojekt ist der Heide-Shuttle, der seit dem letzten Jahr auch über Wesseloh fährt und die Gemeinde Tostedt anbindet. In jedem Jahr werden die Streckenführungen überprüft und optimiert.

    Die Einweihung des neuen 10-Kabinentraktes im Osterwald war ein Höhepunkt im abgelaufenen Jahr. Aufgrund eines Fliesenschadens musste zwar nachgearbeitet werden, jedoch konnte der Kabinentrakt zwischenzeitlich in Betrieb genommen werden.

    Wohnbaulandentwicklung

    Es besteht eine große Nachfrage nach Grundstücken und Wohnraum. Aus diesem Grunde wurde mit Hochdruck an dem Baugebiet Kuhlstücken-Beekenrahde und an weiteren Bebauungsplänen der Innenverdichtung gearbeitet, die der Stadtrat in 2017 verabschiedet hat.

    Die Perspektive muss sein, weiteres Wohnbauland zu erschließen und die Innenverdichtung zu unterstützen, da auch in den nächsten Jahren weiterer Wohnraum benötigt wird, um unsere Bevölkerungszahl von 18.800 Einwohnerinnen und Einwohnern konstant zu halten.

    Das Bildungsangebot

    Zu meinen schönsten Terminen im Laufe eines Jahres gehören die Besuche in unseren Kindergärten und Schulen. Hier zeigt sich die ganze Vitalität unserer Stadt.

    Diese Vielfalt gilt es weiter zu unterstützen. Aus diesem Grunde werden wir im Frühjahr dieses Jahres mit dem Bau der neuen Kindertagesstätte am Zahrenser Weg beginnen. 2 Krippen- und 2 Elementargruppen werden das Angebot in Schneverdingen erweitern. Zudem macht sich der Kinderspielkreis in Wesseloh auf den Weg zu einer Kindertagesstätte. Auch hier werden bauliche Maßnahmen am Dorfgemeinschaftshaus für die Voraussetzung sorgen, in Wesseloh eine Krippengruppe betreiben zu können.

    Bedanken möchte ich mich bei den Kindergärten und Schulen für deren Engagement zum Wohle der Kinder und Jugendlichen. Die KGS Schneverdingen ist über unsere Region hinaus zu einem Aushängeschild geworden, denn beim Bundesfinale in Berlin von „Starke Schule“ konnten sich die Schüler und Lehrer über 2 herausragende Auszeichnungen freuen.

    Mit den Nachbarn zusammenarbeiten

    Besonders bewährt hat sich die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden. Wir verstehen uns nicht als Konkurrenten, sondern als Partner unter dem Motto: „Gemeinsam sind wir stark“. Gemeinsam haben wir zum Beispiel für eine höhere finanzielle Beteiligung des Landkreises an den Kosten für die Kindergärten gearbeitet. Sehr erfolgreich ist die Zusammenarbeit in den Bereichen Naturpark, Tourismus, Datenverarbeitung oder Bildung. Gemeinsam mit den 6 Nordkreiskommunen werden wir in 2018 ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept auf den Weg bringen.

    An vielen gemeinsamen Themenfeldern arbeiten wir noch und hoffen, in Zukunft große Schritte voranzukommen.

    Kulturelle und sportliche Höhepunkte

    Gefeiert haben wir die vielen kulturellen und sportlichen Höhepunkte des abgelaufen Jahres. Hier sind unter anderem die Veranstaltung „Winterzauber“ im Camp Reinsehlen, das Kinderfest „Abenteuerland“, das Blues, Roots & Song-Festival, das Theater am Turm, das Heideblütenfest mit der Vorstellung von Peter Pan, die Superguten Tage, die Kinderbuchmesse an der Grundschule am Osterwald, das Sommerreitturnier in Schultenwede, der 9. Internationale Heide-Cup, der 30. Volkslauf zum Heideblütenfest und das 21. Heide Open Schachturnier sowie diverse Meistertitel in unterschiedlichen Sportarten zu nennen.

    Und was verspricht das Jahr 2018?

    Viel Arbeit, denn wir wollen wieder einiges investieren: Hervorzuheben sind die Bereiche Brandschutz, Entwässerung und Straßenbau. Der begonnene Neubau des Feuerwehrhauses in Zahrensen soll ebenso beendet werden, wie die Planung und Beschlussfassung über die Erweiterung des Gewerbegebietes Schneverdingen Süd.

    Das Projekt „Kommune Inklusiv“ wird nach der Genehmigung des Antrages durch die Aktion Mensch Stiftung ab Juli 2018 in die Umsetzung gehen. Der Cittaslow-Prozess wird mit seinen Arbeitsgruppen weiter voranschreiten, und neue Ideen können am 14.06.2018 in das Forum eingebracht werden. Außerdem wird sich der Stadtrat unter anderem mit der Alten Schlachterei Brockmann, weiteren Bebauungsplänen und dem Haushalt 2019 befassen.

    Freuen dürfen wir uns wieder auf viele Veranstaltungen sowohl im kulturellen als auch im sportlichen Bereich. Hervorheben möchte ich das Winterspektakel vom 03. bis 04.02.2018, die 6. Schneverdinger KulturNacht am 16.06.2018 und den Europapokal der Faustballerinnen vom 06. bis 08.07.2018.   

    Es gäbe noch eine Fülle von Themen, die ich gerne ansprechen möchte. Aber lassen Sie mich abschließend und zusammenfassend sagen: In diesen auch für die Kommunen bewegten Zeiten ist es eine besondere Freude, als Bürgermeisterin die Vielfalt und Vitalität der Stadt Schneverdingen zu erleben. Deshalb danke ich allen von ganzem Herzen für ihren Einsatz zum Wohle aller.

    Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben im Jahr 2018 alles erdenklich Gute und viel Gesundheit!

     

    Ihre

    Meike Moog-Steffens

    Kontakt