Rathaus Rathaus

    Aktuelles RSS Icon

    Neujahrsgrüße 2022

    Liebe Schneverdingerinnen und liebe Schneverdinger,

    anders als von vielen erhofft und von manchen erwartet, ist die Welt weiterhin im Bann der Corona-Pandemie. Auch im Jahr 2021 war unser gesellschaftliches Leben geprägt von Einschränkungen und Abstand. Unser Zusammenleben ist ein anderes geworden. Wir tragen Masken, wir halten Abstand und wir testen uns regelmäßig. Wir werden vorerst weiter mit dem Virus leben und den Umgang damit lernen müssen.

    Ein großer Hoffnungsschimmer war und ist die Entwicklung von sicheren Impfstoffen und eine Impfkampagne, die im Sommer Fahrt aufgenommen hat. Mit dezentralen Impfaktionen in den einzelnen Städten und Gemeinden und unter großem Einsatz unserer niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte haben auch wir einen Teil zur Eindämmung der Pandemie beigetragen. Ein Großteil unserer Gesellschaft zog mit, ließ sich impfen und zeigte damit große Solidarität gegenüber unseren Mitmenschen. Dafür meinen herzlichen Dank!

    Konnten im Laufe des Jahres einige Veranstaltungen stattfinden, wie z. B. manche verschobene Jahreshauptversammlung der Vereine, und wähnten wir uns im Sommer noch auf einem guten Weg, so mussten im Herbst aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen und zum Schutze der Gesundheit aller in diesem Jahr erneut liebgewonnene Traditionen, wie z. B. der Snevern Wiehnachsmarkt, abgesagt werden. Auch Weihnachtsfeiern, nicht nur im beruflichen Umfeld, sondern auch bei den Vereinen waren in diesem Jahr leider abermals nicht möglich. Die für 2021 geplanten Einwohnerversammlungen mussten ebenfalls erneut auf das kommende Frühjahr verschoben werden.

    Ich hoffe sehr und mit genügend Optimismus wird es uns im Laufe der Zeit gelingen, immer besser mit dieser Situation umzugehen. Wir lernen gleichzeitig, zumindest ein Stück weit, unser Leben vor dem Hintergrund dieser weltweit noch andauernden Pandemie zu gestalten und zu leben.

    Trotz dieser erschwerten äußeren Rahmenbedingungen wurde auch im Jahr 2021 viel in die Infrastruktur und Lebensqualität unserer Stadt investiert.
    So wurde die Digitalisierung an unseren vier Grundschulen mit 700.000 EUR umgesetzt, davon 400.000 EUR aus dem städtischen Haushalt. Der Erweiterungsbau an der Kindertagesstätte Lütenhof konnte ebenso wie die neuen Räumlichkeiten der Kreismusikschule im ehemaligen katholischen Pfarrhaus eingeweiht werden. Die Komplettsanierung des Pfarrhauses schlägt mit rund 800.000 EUR und der Erweiterungsbau an der Kindertagesstätte Lütenhof mit ca. 1,5 Mio. EUR zu Buche. Der Straßenendausbau im Neubaugebiet Kuhlstücken-Beekenrahde wurde abgeschlossen und das Baugebiet Halmsrahde auf den Weg gebracht.

    Ein Dankeschön geht an Kristin und Heinz Tödter, die in eine Adventure-Golfanlage im Walter-Peters-Park II investiert haben und damit die Attraktivität unseres schönen Parkes weiter steigern. Danke sage ich auch dem Förderverein in Lünzen für die Gestaltung des Außengeländes der neuen Kindertagesstätte – ein echter Hingucker. Und nicht zu vergessen die Seniorenresidenz „Heideblüte“, die jeden Tag wächst und mit dem angedachten Konzept des betreuten Wohnens eine Lücke in Schneverdingen schließt, denn je selbständiger Seniorinnen und Senioren sind, desto individueller können sie ihr Leben gestalten. Für ein selbstbestimmtes Leben und gemeinsames Wohnen steht auch das Wohnprojekt „Meyer´s Hof“, welches durch eine Genossenschaft realisiert wird. Herzlichen Dank an die Initiatoren beider Wohnprojekte.  

    Ganz besonders freue ich mich über den Zuschuss für das Kulturhaus „Alte Schlachterei“, welchen der Stadtrat im Oktober vergangen Jahres mit 1,43 Mio. EUR bewilligt hat. Der Bauzaun wurde noch vor Weihnachten gestellt und nun sind viele fleißige Helferinnen und Helfer des Kulturvereins am Werk, um das Gebäude der Alten Schlachterei zu entkernen und anschließend abzureißen. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Struktur der Innenstädte in den nächsten Jahren nachhaltig verändern wird. Genau darin liegt auch die Chance für ein Kulturhaus in der Mitte unserer Stadt, das für ein weiterhin lebendiges Schneverdingen sorgen wird, in dem sich die Menschen wohlfühlen und gerne aufhalten. Damit werden auch andere Einrichtungen, wie z. B. der Einzelhandel oder die Gastronomie, gestärkt. Deshalb ein großes Dankeschön an den Kulturverein und alle Unterstützer dieses Projektes.

    Gefreut habe ich mich auch darüber, dass Schneverdingen nach einer umfangreichen Zertifizierung erneut mit dem Prädikat „Staatlich anerkannter Luftkurort“ ausgezeichnet wurde, und die KGS darf sich nun „Europaschule“ nennen.

    Und was verspricht das Jahr 2022? Viel Arbeit, denn wir wollen wieder einiges investieren:
    Tragende Säulen unserer Zukunftsausrichtung werden der weitere Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen durch den Bau der Kindertagesstätte am Heideweg und an der Stockholmer Straße, der Mensaanbau an der Grundschule in Lünzen, die Planungen von Wohnbaugebieten in der Kernstadt und in unseren Ortschaften, die umfangreichen Sanierungen der Alten Schule und der Freizeitbegegnungsstätte, die Erschließungsmaßnahmen der Gewerbegebietserweiterung Schneverdingen-Süd und die Planung des Feuerwehrhauses in Ehrhorn-Wintermoor sein.
    Zudem wird der Rat über Maßnahmen zum Klimaschutz unter Berücksichtigung des Umweltschutzes diskutieren und darüber beschließen.  

    Daumen drücken heißt es für die Ortschaft Lünzen, die auf Kreisebene den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hat und sich nunmehr auf den Landesentscheid vorbereitet.

    Tja, und dann können wir alle nur hoffen, dass wieder einige Veranstaltungen durchgeführt und Feste gefeiert werden können, darunter unser Heideblütenfest 2022.

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich möchte mich, auch im Namen meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unserer Ratsmitglieder, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Jahr 2021 ganz herzlich bedanken. Unsere Erfolge beruhen auf Ihren Stärken, auf Ihrer Initiative und Kreativität, auf Ihrer Tatkraft und Ihrem Engagement. Deshalb danke ich allen, die sich in dieser schwierigen Zeit für ihre Mitmenschen einsetzen und diese unterstützen. Die Hilfsbereitschaft ist groß, und das ist das, was Schneverdingen ausmacht. Wir halten in unserer Stadtfamilie zusammen, wir denken aneinander und helfen uns.

    Lassen Sie uns mit Zuversicht und Optimismus in das neue Jahr blicken. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen einen guten Start in das Jahr 2022, verbunden mit viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!

    Ihre Meike Moog-Steffens

     

    Kontakt