Rathaus Rathaus

    Aktuelles RSS Icon

    Weihnachtsgrüße der Bürgermeisterin

    Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

    zur Weihnachtszeit blättern wir noch einmal die Tage im Kalender zurück und halten inne, um Vergangenes, Erwartungen und Neues zu bedenken.
    Unsere Wünsche für ein friedlicheres Jahr haben sich auch in 2023 nicht erfüllt.

    In dieser Zeit, in der an vielen Orten der Welt Not und Krieg herrschen, ist es schwer, für einen Weihnachtsgruß die richtigen Worte zu finden. Viele Menschen haben nicht das Notwendigste zum Überleben, ihre Häuser sind zerbombt, Angehörige verschleppt, die humanitären Bedingungen sind eine Katastrophe.

    Noch dazu bedroht der Klimawandel die Welt und viele Menschen werden von Zukunftsängsten geplagt. Nur Jammern und Wehklagen reichen ganz sicher nicht aus, um die vor uns liegenden Herausforderungen, wie z. B. die Folgen des Klimawandels, die Energiewende, die Zuwanderung, den Fachkräftemangel, die Digitalisierung und vieles mehr, zu bewältigen.

    Wir brauchen viel Kraft, Mut und Zuversicht, um die künftigen Herausforderungen zu meistern. Denn auch bei uns im friedvollen Deutschland liegt einiges im Argen. Bitte tolerieren Sie nicht, wenn unsere Grundrechte und unsere Rechtsstaatlichkeit durch jegliche Art von Hetze und tätlicher Gewalt in Gefahr geraten.

    „Frieden ist nicht nur die Abwesenheit von Krieg, sondern die Anwesenheit von Gerechtigkeit“, so Martin Luther King Junior. Unsere Grundrechte müssen wir vehement gegen alle Widrigkeiten verteidigen. Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, soziale Gerechtigkeit, Toleranz und Dialogfähigkeit sind grundlegende Bedingungen für dauerhaften Frieden. Es ist unsere Aufgabe, populistischen Anfeindungen entschieden entgegenzutreten, damit Rassisten und Terroristen und Menschen, die unsere Werte buchstäblich mit Füßen treten, keinen Rückhalt in der Bevölkerung spüren.

    Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie sich trotz dieser vor uns liegenden Aufgaben die Freude am Leben nicht nehmen lassen. Denn Zuversicht und Motivation wirken ansteckend und werden in aller Regel belohnt.
    Die vorweihnachtliche Zeit und die Feiertage geben uns die Möglichkeit, die zukünftigen Herausforderungen etwas „auszublenden“ und unsere Akkus wieder aufzuladen.

    Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger, Weihnachten steht nun vor der Tür und damit auch die Zeit für unsere Familien und Freunde. Ich wünsche Ihnen im Namen des Rates, der Verwaltung und ganz persönlich eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein glückliches, gesundes und hoffentlich friedlicheres Jahr 2024.

    Bitte bleiben Sie zuversichtlich!

    Ihre
    Meike Moog-Steffens

     

    Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens vor dem Schneverdinger Weihnachtsbaum auf dem "Roten Platz"